Hirn + Stift + Papier

Ideen einfangen!

Jeder Mensch ist kreativ – auf seine Art und Weise. Wenn jemand behauptet, er sei nicht kreativ, stimmt das nicht. Wir machen einfach nur unterschiedliche Dinge – und das ist gut so.

Die größte Herausforderungen ist, unsere Pläne, Wünsche, Träume nicht aus den Augen zu verlieren. Dann ist es ganz gut, seine Gedanken festzuhalten. Also holt euer Lasso raus – oder lieber Stift und Papier – und fangt eure Ideen ein.

close

H E L L E News

Erhalten Sie exklusiven Zugang zu Aktionen und interessanten Informationen rund um das Thema Grafikdesign und Marketing. Ganz bequem per E-Mail. 

Natürlich kann man sich jederzeit von diesem Service abmelden. Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf finden Sie hier: Datenschutzbestimmungen

Schreibtisch mit Notizbuch und Stift

Wenn du einen interessanten Gedanken hast, schreib ihn auf. Sofort! Das ist die Quintessenz aus allen guten Ratschlägen aus Büchern oder im World Wide Web.

Es gibt viele Möglichkeiten Ideen einzufangen und festzuhalten. Manche tun es mit To-do-Listen oder klassisch mit Notizbüchern, andere nutzen ihr Smartphone.

Ich nutze diverse Notizbücher und die klassische To-do-Liste für den Tag. Allerdings hab ich meine Liste vor einiger Zeit etwas umstrukturiert. Es gibt drei Spalten

  1. maximal 5 Aufgaben, die wirklich heute erledigen werden müssen
  2. alles, was minimal Zeit hat, aber spätestens in zehn Tagen vom Tisch sein muss
  3. das was irgendwann mal erledigt werden muss 

Statt einer endlos langen To-do-Liste für den Tag, gibt es eine motivierende kurze Ta-ta-Liste. Der Trick ist nicht neu. Aber für alle die ein bisschen Motivation brauchen sehr hilfreich.

Hier ist ein Download mit einer Vorlage >> Ta-da-Liste

Bequem auszudrucken auf DIN A4. Danach könnt ihr / können Sie selbst auf jeden x beliebigen „Zettel“ weiter machen.

 

Wie machen es andere

Viele erfolgreiche Menschen führen Notizbücher.

Der britische Unternehmer Richard Branson ist ein davon. Er sagt: „Egal wie groß, klein, einfach oder komplex eine Idee ist, schreib sie auf. Eine nicht notierte Idee ist eine verlorene Idee. Wenn die Inspiration ruft, musst du sie einfangen.“ Notizen machen gehört für ihn zum Selbstmanagement als Unternehmer.

Ich weiß nicht, wie oft es mir passierte ist, dass ich dachte, ach guck, die Idee hattest du auch – tja nicht aufgeschrieben und daher auch nicht umgesetzt und jetzt bei jemand anderen gesehen…

Aufschreiben bedeutet festhalten. Seid nicht allzu kritisch mit euch selbst. Manche Ideen werden wahr, andere nicht, aber immer sind sie der Humus für neue, weiter Gedanken. Daher sind sie alle des Aufschreibens wert.

Dass das anscheinend sehr gut funktioniert, zeigt diese Liste erfolgreicher Menschen, die alle ein Notizbuch in der Tasche hatten

The Pocket Notbooks of 20 Famous Men

Wer jetzt glaubt, Schreiben ist nichts für mich, dem sei gesagt, es geht ja nicht um Romane. Es geht nicht darum schön oder viel oder schnell zu schreiben. Es geht darum, von den folgenden vier Vorteilen des Aufschreibens zu profitieren:

  1. Notizen helfen, Ideen festzuhalten
  2. Notizen helfen, Ziele zu erreichen
  3. Notizen helfen, Gedanken loszulassen
  4. Notizen schärfen den Blick auf uns selbst

Sich ab und zu bewusst machen, was man erreicht hat und wofür man dankbar ist, schärft unsere Wahrnehmung auf uns selbst. Auch das ist ein oft gegebener Rat, wenn es um Selbstmanagement geht.

Zeit gewinnen

Man kann sich auch Dinge vornehmen, die man nicht tun will.

Schreiben Sie doch mal die ganzen schlechten Angewohnheiten und Zeiträuber auf. Dann wird einem klar, wie viel Zeit man gewinnen kann.

Als Designerin bin ich natürlich auch begeisterte Sammlerin von Notizbüchern, Skizzenbüchern und Kalendern. Besonders liebe ich die fadengebundenen und die mit Lesezeichenbändchen. Aber auch die “einfachen” mit Wire-O-Bindung oder mit passendem Schreibgerät, die oft als Werbegeschenke genutzt werden, fallen unter meine Sammelleidenschaft.

Daher hab ich immer genug Notizbücher zur Hand 😉

 

Zum Abschluss habe ich noch die Geschichte von der Not-to-do-Liste. 

Für alle, die sie noch nicht kennen   >> hier weiter lesen

Schluss

Unser Kopf ist voller Ideen und wunderlicher Dinge, die es wert sind aufgeschrieben zu werden. Ideen werden zu Zielen und Projekten.

Egal wann wir unsere großen oder kleinen Ziele umsetzen, Hauptsache ist, wir tun es.

About the author